Geboren in der Nähe Roms im Juni 1963 und aufgewachsen in Bozen habe ich nach einer klassischen italienischen Matura das integrierte Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn als Diplom Kaufmann abgeschlossen. Mit 23 wurde ich Unterrichtsassistent an der Hochschule St. Gallen (HSG), wo mir drei Jahre später der Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften verliehen wurde.

 

Was folgt sind viele Jahre als Unternehmer in der Schweiz, Geschäftsleitungsmitglied am Anfang, danach Gründer einer Gesellschaft für umsetzungsorientierte Beratung, über die ich viele interessante Projekte speziell in der Finanzindustrie realisieren konnte. Schliesslich war ich Verwaltungsratspräsident eines Unternehmens mit Schwerpunkt im Bereich der alternativen Energie, speziell der Produktion von Biodiesel und chemischer Bioöle wie Rizinus. In den letzten Jahren bin ich als unabhängiger Berater tätig gewesen.

 

In meiner Freizeit schreibe ich vor allem Artikel, male und fotografiere. Eine meiner Leidenschaften ist zudem das Bauen von Häusern, wo bekanntlich sich alle Schwierigkeiten des Projektmanagements in exemplarischer und extrapolierter Art und Weise wiederfinden und als Herausforderung materialisieren.

 

Die Themen, die mich zur Zeit interessieren, sind zum einen der Antimodernismus, eine Bewegung zur kulturellen Überwindung des heutigen konsumorientierten Gesellschaftssystems und zum anderen die praktische Umsetzung eines „erneuerbaren“ Lebens, basiert eben nicht auf die Abschöpfung endlicher Ressourcen (Erdsubstanz), sondern auf die alleinige Nutzung deren Früchte (Erdrendite). Zentral hierfür sind ein Co2 neutrales Leben (Haus, Mobilität) sowie auch eine substanzschonende Lebensmittelerzeugung.